Dänemark 2019

Ein gechillter Dänen­sommer
Wir flohen vor der Hitze­welle auf dem Kontinent und konnten unser Glück kaum fassen.
Während auf Fehmarn in Deutschland alle picke­pa­ckevoll war, finden wir in Lolland Erholung und Entspannung pur.
Auf Møn entdecken wir spekta­kuläre Kreide­felsen.
Und auch auf den südfü­ni­schen Inseln sind wir nicht das letzte Mal gewesen.

Sakskøbing

Nysted

Stubberup

Møns Klint

Camping Mønbroen

Tystrup Sø

Gammel Nyby

Rudkøbing

Faldsled

Camping Købingsmark

Hitzefrei

Hitzefrei

Es ist die zweite große Hitze­welle des Jahres und der mit Abstand heißeste Tag des Jahres. Nur in Frank­reich ist es momentan anscheinend noch heißer. Und das gab den Ausschlag dafür, dass wir uns schweren Herzens von unserem ursprüng­lichem Plan verab­schieden. Den im…

Insel­flucht

Insel­flucht

Wir schlafen wie die Steine und freuen uns erst mal über die leckeren Frühstücks­brötchen, die ich vom Markt mitbringe. Urlaubs­stimmung! Und die setzt sich auch fort, als wir durchs gemüt­liche Städtchen mit den Stock­rosen neben den Hausein­gängen bummeln. Annette kann…

Dänen­sommer

Dänen­sommer

So haben wir uns das vorge­stellt. Angenehme Tempe­ra­turen und trotzdem Sonnen­schein. Und ein frischer Wind, der das ganze perfekt macht. Spaziergang durch den Sommer Da wir nur ein paar Kilometer von Nysted, einem angeblich hübschen kleinen Städtchen entfernt sind,…

Ab aufs Rad

Ab aufs Rad

Ab heute soll das Wetter schlechter werden. Und zunächst sieht es auch nicht all zu vielver­spre­chend aus. Der Himmel ist eher auf der dunklen Seite. Aber es ist trocken. Und die Sonne macht sich immer noch ein bisschen bemerkbar. Könnte schlimmer sein. Lustiger…

Marge­ri­ten­route

Marge­ri­ten­route

Es wird schwül. So man-sitzt-nur-und-es-läuft-schwül. Vom frischen Wind ist nichts übrig geblieben. Es herrscht Flaute. Jedoch nicht bei uns. Wir frühstücken gemeinsam mit unseren Nachbarn und verquat­schen auch den Vormittag ohne Probleme. Eine schöne Bekannt­schaft!…

494 Stufen

494 Stufen

Nanu, ist schon Herbst? Am Morgen ist es so neblig trüb, dass man kaum das andere Ende des Hafen­be­ckens sehen kann. Lediglich die milden Tempe­ra­turen bestä­tigen uns, dass es Sommer ist. Aber entspre­chend träge starten wir in den Tag. Verschla­fenes Nest Annette…

Kreide­felsen, die Zweite

Kreide­felsen, die Zweite

Da zieht wohl gerade mal eine Schlecht­wet­ter­front über uns hinweg. Nichts ist es mehr mit dem Dänen­sommer. In der Nacht prasselt ergie­biger Regen aufs MoMo und wir drehen uns noch zweimal um, bis das Pladdern endlich weniger wird. Regen­wetter Wir wägen ab: Wollen wir…

Kleiner Schreck in der Abend­stunde

Kleiner Schreck in der Abend­stunde

Unser toter Camping­platz gefällt uns dann doch besser als zunächst gedacht. Denn es ist ruhig, der Platz ist großzügig. Aber vor allem: Die Duschen sind der Oberhammer! Da hat mal wirklich jemand an alles gedacht, was beim Camping­platz­du­schen sonst so nervt: Es gibt…

Eis mit Aussicht

Eis mit Aussicht

Das schlimmste Regen­wetter scheint durch zu sein. Zumindest können wir heute morgen draußen frühstücken. Und das ist dann ja schon mal ein guter Start in den Tag. Wir lassen uns wie immer reichlich Zeit bis zum Aufbruch. Schließlich will die gute Dusche ja auch noch…

Südfü­nen­glück

Südfü­nen­glück

Wir staunen nicht schlecht, als wir nach dem Aufwachen sehen, dass neben uns ein PKW mit Dachzelt steht. Wo ist der denn auf einmal herge­kommen? Und wir staunen gleich noch mal so viel, als wir sehen, dass da eine komplette Familie drin geschlafen hat. Vater, Mutter…

Gegenwind

Gegenwind

Und wieder überrascht uns das Wetter. Nach dem vollson­nigen Tag gestern ist es jetzt düster bewölkt und die Sonne kommt nur noch ein bisschen durch. Vom Licht her herrscht morgens schon Gewit­ter­stimmung! Ich fahre mit dem Rad ins nahege­legene Vindeby. Dort gibt es den…

Ruhehafen

Ruhehafen

Wir überlegen, was wir in den letzten Tagen in Dänemark noch erleben wollen. Und stellen fest, dass wir damit zufrieden sind, es ruhig angehen zu lassen. Also für dieses Mal kein Entde­ckertrip auf eine der vielen kleinen Inseln. Wir finden übrigens, dass es sich…

Über den Kleinen Belt

Über den Kleinen Belt

Auf den Wetter­be­richt ist wirklich nichts zu geben. Der angekün­digte Regen macht sich rar und wir können mal wieder die Sonne genießen. Nach einem gemüt­lichen Abschieds­spa­ziergang brechen wir nach Faaborg auf. Wie sich heraus­stellt ist das ein hübsches kleines…

Best-of-Tage

Best-of-Tage

Pünktlich als wir aufbrechen wollen wird das Wetter schlechter. Nicht regengrau-schlecht, aber heftigste-Schauer-schlecht. So dass man auf der Fahrt gerne den Schei­ben­wi­scher mal in der höchsten Stufe betreibt. Und dabei fällt mir ein, dass unsere Schei­ben­wi­scher…