Über uns

Wir reisen für unser Leben gerne mit dem Wohnmobil.
Wenn die Bilder die Magie eines Ortes einfangen können, sind wir glücklich.

Wenn die Texte unter­halten, ebenfalls.

Reisen wird uns nie langweilig

Vielleicht lieben wir es deshalb so sehr.

Wir steigen immer mit einem klar umris­senen Reiseziel ins Wohnmobil. Aber dann finden wir wieder so viele Überra­schungen am Wegesrand, dass es anders kommt als gedacht.

Wir fahren durch Regionen, die uns spontan begeistern, lassen uns von wunder­baren Orten erzählen, die wir dann prompt aufsuchen oder fliehen auch schon mal vor dem Dauer­regen.

Und immer wieder stellen wir fest: Genau so sollte unsere perfekte Reise dann auch gewesen sein!

Wenn ihr ähnlich tickt:

Michael

Fahren, Tagebuch (online), Technik, Fotos
„Sollen wir im Sommer nicht doch wieder nach Skandi­navien fahren?“

Annette

Fotos, Tagebuch (offline), Essen, Gemüt­lichkeit
„Du musst die Motor­bremse benutzen!“

mia

Langschlä­ferin und elder statesdog

„Wuff!“

Elli

wuseln, wuscheln, kuscheln

„wuff!“

Das momo

Fahren und wohnen
Das MoMo: Unser Monster­Mobil
MoMo I: Knaus Sky Traveller 500 D (2015–2019)
MoMo II: Eura Activa One HS570 (2019-…)

Wo zieht es uns hin?

Wir sind große Nordland-Fans. Skandi­navien geht eigentlich immer, aber auch die Bretagne, Schottland und Irland sind Sehnsuchts­ziele.

Gleich­zeitig ist da aber unser Lieblings­rei­seland Frank­reich, wo man mit dem Wohnmobil immer gut unterwegs sein kann. Und Spanien, Marokko und Griechenland stehen auch auf unserem Reise­wunsch­zettel weit oben.

Warum denn momo?

Als wir uns unser Wohnmobil gekauft hatten, war die Abkürzung Womo für uns schon ganz selbst­ver­ständlich.

MoMo ist aber tatsächlich kein Tippfehler, denn diesen Namen hat mein Vater in einer SMS verwendet und er gefiel uns so gut, dass wir ihn direkt übernommen haben.

Jedes Wohnmobil mit dem wir reisen, ist daher unser MonsterMobil!
(in Anlehnung an unseren Famili­en­namen Mönsters)