Ein runder Abschluss


Wir machen uns einen gemütlichen Tag auf dem Weingut. Das Wetter ist allerprächtigst und wir haben keine Eile mit dem Aufbrechen. Heute wird unser letzter reiner Urlaubstag und wir zelebrieren ihn noch einmal so richtig. Was heißt: Sonne tanken, lesen, ein bisschen bewegen, aber nicht zu viel und: lecker Essen.

Rückblickend hat sich das mit dem Essen in den letzten Wochen doch als kleiner Schwerpunkt herausgestellt und wir denken gerne an die schönen und leckeren Essenserlebnisse zurück. Den Besuch auf der heimischen Waage blenden wir im Geiste dann aber doch lieber aus…


Wir haben uns für heute noch einmal das Einkehren auf unserer Wanderung durch die Weinberge vorgenommen. Aber Oh Graus! Der Dienstag scheint so ziemlich allen Häusern in der Gegend als Ruhetag heilig zu sein. Immer, wenn ich eine mögliche Route ausgetüftelt habe, stelle ich fest, dass bei der Einkehrmöglichkeit „Dienstag geschlossen“ steht. Hm. Aber wie es der Zufall will, hat ausgerechnet der Marienhof ganz in der Nähe rund ums Jahr jeden Tag auf. Bis auf Weihnachten. Nichts wie hin!

Der Weg durch die Weinberge ist ganz wunderprächtig, da alle Reben mit üppigen Traubenbündeln bestückt sind. Zusammen mit dem sonnigen Wetter und dem leichten Wind ganz schön schön hier! Und als wir uns auf der Terrasse vor dem Marienhof niederlassen, hat das ganze mit Zypressen und Palmen fast schon einen toskanischen Einschlag.

Als wir beglückt und gesättigt weitergehen wollen, schlagen Mittagstief und Schweinehund gemeinsam zu und plädieren für einen letzten gemütlichen Nachmittag vor dem MoMo anstatt noch weiter durch die Weinberge zu stapfen. Die beiden haben leichtes Spiel und so finden wir uns alsbald am Weingut wieder.


Dort wartet auch noch die Weinprobe auf uns, die wir im Frühjahr ja zeitlich nicht mehr geschafft hatten. Diesmal sind wir jedoch sehr gewissenhaft und erfolgreich und am Ende auch durchaus fröhlich…

Da es uns gestern so gut bei den von der Leyens geschmeckt hat, beschließen wir, stilecht die Reise mit einem letzten Abendessen dort zu beenden. Wir werden nicht enttäuscht und als wir zuguterletzt von der netten Bedienung als Stammgäste noch einen Mirabellenschnaps spendiert bekommen, ist das ein schöner Abschluss für eine (bis auf die MoMo-Pannen und -Verluste) ausgesprochen schöne und entspannte Reise.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.