Oldtown, Balboa Park und ein Abenteuer

Heute geht Maddie in die Preschool, was für Sofie bedeutet, dass sie sich als Au Pair nur um Sophia kümmern muss. Und daher packen wir die Kleine ins Auto und machen uns auf Sightseeingtour.

fullsizeoutput_37d0

Phantasia Oldtown

fullsizeoutput_2df5

Die Altstadt von San Diego ist nun wirklich so ganz anders als das, was man als Europäer unter einer Altstadt versteht. Die Location mag stimmen und auch viele Gebäude sehen etwas ältlicher aus. Auch stehen mehrere auf alt kostümierte Personen vor den Häusern. Und selbst das Museum mit den ausgestellten Planwagen, Sätteln und Brandeisen zeigt etwas von der guten alten Zeit.

Aber das ganze Arrangement mit seinen breiten betonierten Gehwegen und Shop an Shop an Shop wirkt dann auf eine Weise eher wie ein Freizeitpark.

fullsizeoutput_2ded

Gut gefallen hat uns das Casa De Reyes mit seinem unverkennbar mexikanischen Einschlag. Aber auch hier ist wirklich alles Business. Andererseits: In Rüdesheim sieht es zwar optisch anders aus, aber die Geschäftemacherei ist die gleiche. Und da gefällt es mir hier in Amerika dann doch fast schon wieder besser. Und kaufen müssen wir ja nichts.

fullsizeoutput_2dccfullsizeoutput_2de2fullsizeoutput_2dc8fullsizeoutput_2dd6fullsizeoutput_2ddcfullsizeoutput_2e02

Coyote Tortillas

fullsizeoutput_2dfb

Sofie hat dann noch einen ganz heißen Tipp für uns: Das Cafe Coyote. Dort soll es legendär leckere Tortillas geben.

Und nachdem ich herausgefunden habe, wo man sich dafür anstellen muss (es gibt nämlich merkwürdigerweise keinerlei Hinweis, wo der Tresen ist oder wie viel die Tortillas kosten), kommt die Überraschung.

fullsizeoutput_2dd9

Denn die wirklich leckere Tortilla mit Salsa zum selberbestreichen kostet nur einen sagenhaften Dollar! Ein wirkliches Schnäppchen!

Balboa Park

fullsizeoutput_2de4

Nachdem wir etwas länger nach einem Parkplatz suchen mussten, ging es dann in den Balboa Park. Quasi der Central Park von San Diego. Und er ist wirklich schön angelegt!

fullsizeoutput_2d86

Überall werben die Schilder für die 16 Museen, die es dort gibt und die Gebäude sehen tatsächlich toll aus. Hätten wir nicht so wenig Zeit und so gutes Wetter – da kann man es bestimmt drin aushalten!

fullsizeoutput_37d6fullsizeoutput_2d9afullsizeoutput_2df8fullsizeoutput_2d89

So suchen wir uns aber einen Tisch im Prado Restaurant, wo wir Pläne für den morgigen Tag schmieden. Denn Sofie hat Mittwochs frei und noch dazu hat Annette den Geistesblitz, dass wir dann ja heute abend schon mit dem Minnie Winnie losfahren könnten.

fullsizeoutput_37d2

On the road again

Jetzt hatten wir uns gerade so schön in unserem bequemen Leben im Haus eingerichtet und schon geht es wieder los. Fast kostet es etwas Überwindung, das Womo startklar zu machen, aber als wir dann losfahren, siegt dann doch die Abenteuerlust. Annette hat nämlich den Cuyamaca State Park als Ziel ausgeguckt, der uns wieder eine andere Seite von Kalifornien zeigen soll. Grün und mit Bäumen und gar nicht wüstig.

Im zweiten Anlauf Glück

Da wir noch die Vorräte auffüllen und tanken müssen, wird es ein Rennen gegen die Zeit. Im Rückspiegel sehe ich auf dem Highway den roten Sonnenball immer weiter Richtung Horizont sinken und schnell wird klar, dass es dämmerig sein wird, wenn wir ankommen.

Wir erreichen den Green Valley-Campingplatz so gerade mit dem letzten bisschen Tageslicht – nur um verblüfft vor einem „Camp closed“-Schild zu stehen. Und jetzt? Immerhin gibt es den Hinweis, dass es in 8km den nächsten Campingplatz gibt. Was bleibt uns übrig? Frei stehen ist hier überall verboten.

Und in den 10 Minuten, die wir jetzt noch fahren, wird es dann auch sofort stockdunkel. Immerhin ist der Paso Picacho-Campground tatsächlich geöffnet. Aber im Dunkeln einen Stellplatz zu finden ist immer etwas frickelig. Wir nehmen daher den erstbesten, den man bequem mit einem Womo befahren kann und stellen fest, dass das gar nicht mal die schlechteste Wahl war. Ebener Platz, Bank und Feuerstelle. Passt!

fullsizeoutput_2db8

Also wird flugs ein Feuer gemacht, die Vorräte an Getränken und Knabbereien werden auf dem Tisch drapiert und wir sitzen mal wieder unter freiem Himmel. Immer noch toll!

fullsizeoutput_37d8

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen