Alle sind unterwegs

Heute üben wir mal, wie das so ist – mit allen anderen gemeinsam im Stau zu stehen. Denn auch wenn unsere Vorbereitungen ganz gut laufen, wird es doch 16 Uhr, bis wir endlich aufbrechen. Und die Staumeldungen hören sich alles andere als beruhigend an: Rund um Köln geht so ungefähr gar nichts mehr und auf der A45, die sich immer als Notroute in den Süden anbietet, hat sogar ein LKW gebrannt mit entsprechend verheerendem Stau. Gut, dass wir das bei der Abfahrt noch gehört hatten, sonst wären es mehr als 2 Stunden Stau und weniger Kilometer als bis Karlsruhe geworden!

Denn auch wenn wir die Staus relativ gelassen erdulden – es nagt dann einfach an der Kondition, bis man das Schlimmste hinter sich gelassen hat. Immerhin entdecken wir kurz vor Koblenz einen netten Autohof, an dem wir uns zur Belohnung ein fürstliches Menü gönnen. Naja, in Wirklichkeit ein Subway-Sandwich mit Getränk und Cookie für 3,99€. Aber das Sich-Bedienen-Lassen hat gut getan!

Kurz hinter Karlsruhe beschliessen wir dann gegen 22 Uhr, dass es genug für den Tag ist und suchen den Stellplatz in Ettlingen auf. Nicht besonders toll, da Bahnlinie und Jugendheim(?) mit Rockkonzert für stimmungsvolle Kulisse sorgen, aber ansonsten ganz okay. Was richtig super ist: Abends noch eine kleine Runde mit dem Hund im T-Shirt zu machen: 20°C!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen