Lecker-Shopping

21. Februar 2023

Saint-Vaast

Lecker-Shopping

21. Februar 2023

Annette geht schon wieder schwimmen. Auch diesmal unter ungläubigen Blicken. Aber dieses Mal vielleicht auch aus einem anderen Grund. Denn sie schwimmt nicht allein! Plötzlich taucht ein Seehundkopf aus dem Meer auf und schaut sich sehr genau an, wer da in seinem Reich unterwegs ist.

Wie ihr ein älterer Franzose hinterher erzählt, gibt es wohl 10 Seehunde, die auf einer Insel vor der Küste ihr Zuhause haben und die hier schon mal auftauchen.

Wild Swimming

Annette ist ganz aufgeregt und hatte auch ein wenig Angst – ob Steven Spielberg eigentlich weiß, welches weltweite Trauma er mit dem Weißen Hai ausgelöst hat? Ihr habt doch jetzt auch den Soundtrack dazu im Ohr, oder?

Einlass mit Hindernissen

Wir warten geduldig darauf, dass sich auch heute wieder der Nebel verzieht, aber diesmal haben wir Pech. Es bleibt den ganzen Tag über neblig-feucht-trüb. Ungemütlich, brrr!

Für uns heißt es weiterreisen. Ver- und Entsorgung steht auf dem Programm. Das soll in Saint-Vaast-la-Hogue möglich sein. Dort stehen wir allerdings vor einer Schranke, die partout nicht aufgehen möchte, obwohl wir schon zweimal den Bezahlprozess durchlaufen haben.

Wir versuchen, im benachbarten Campingplatz Hilfe zu bekommen, obwohl dieser geschlossen ist. Aber ich habe Glück. Der freundliche Betreiber ist vor Ort und spricht sogar englisch. Während wir noch darüber flachsen, dass mit Computern ja immer irgendetwas ist, stellt sich heraus, dass lediglich die Bonrolle leer ist, auf die QR-Codes für den Einlass gedruckt werden.

Saint-Vaast

Nebelburg

Wir machen den Weg über die Landzunge zum Tour de la Hogue, dem Wehrturm, der die Bucht bewacht.

Die feuchte Kälte des Nebels kriecht uns in alle Glieder und wir sind froh, dass wir durch die Bewegung wenigstens etwas wärmer werden.

Saint-Vaast
Saint-Vaast
Saint-Vaast

Schilder führen uns gegen den Uhrzeigersinn um die Festungsanlage. Gegen Ende wissen wir auch, warum: Denn das letzte Stück auf der Meerseite führt über eine mehr oder weniger schmale Wehrmauer, die an der schmalsten Stelle vielleicht einen guten halben Meter breit ist! Und zu beiden Seiten geht es mindestens drei Meter in die Tiefe.

Saint-Vaast
Saint-Vaast

Für Annettes Höhenangst ist das schon eine echte Aufgabe. Aber auch um Toffi mache ich mir Sorgen: Wenn sie nicht im Kommando hinter mir bleibt, könnte sie sofort abstürzen. Erleichtert kommen wir ans Ende dieses Weges. Ich möchte mir nicht ausmalen, wie das in der Hochsaison mit Gegenverkehr funktioniert…

Saint-Vaast
Saint-Vaast
Saint-Vaast

Lecker, lecker, lecker

Wir gönnen uns danach einen unerhörten Luxus: Einfach ohne Hunde durch die Stadt bummeln. Gute Entscheidung! Denn Saint Vaast hat einige besondere Delikatessen-Geschäfte zu bieten. Das wäre mit Hund dann eher schwierig.

Das bekannteste und beeindruckendste ist vielleicht das Maison Gosselin, ein Delikatessenladen wie aus dem Bilderbuch. Selbst wenn man nichts kaufen möchte, sollte man hier mal gewesen sein! Allein der urige Weinkeller, der sich immer noch einen Raum weiter ins Gebäude frisst, ist sehenswert.

Saint-Vaast

Nicht weniger sehenswert ist die Metzgerei Olivier Boulay gegenüber. Wir könnten praktisch alle „Fertiggerichte“, die in der Auslage stehen, einpacken. Und Monsieur Boulay mit seinem beigefarbenen Hut ist ein Unikum. Hier werden die Koteletts nicht nur mit einem beherzten Hieb abgetrennt, sondern auch noch mit einem satten Flapp! auf den Tresen geknallt. Abgerechnet wird nachher stilecht bei Madame Boulay an der Kasse auf dem hölzernen Tresen. Essen kaufen macht in Frankreich einfach so viel mehr Spaß als bei uns!

Saint-Vaast

Und weiter geht es in der Biscuiterie Quinville, die ihren Hauptsitz im Nachbarort hat. Auch hier wandern ein paar Pakete mit Keksen in unser mittlerweile prall gefüllte Einkaufstasche.

Das Einzige, was wir Saint-Vaast nicht verzeihen können: Bis auf eine sind alle Bäckereien geschlossen. Und in dieser einen, letzten Bäckerei bekommt man abends kein einziges Baguette mehr. Das haben wir auch noch nicht erlebt!

So müssen wir abends dann die neuen Leckereien ganz stillos mit Knäckebrot essen…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nordfrankreich 2023 | Normandie

Navigation

MoMo unterwegs

Unsere interaktive Karte

Alle Reiseziele auf einer Karte. Unsere Großen 12 erkennst du an dem goldenen Stern.

Schönste Ziele

Highlights unserer bisherigen Reisen

7

Nordspanien

7

Normandie

7

Masuren

7

Bretagne

7

Wales, Irland, Schottland

7

Lappland und Lofoten