See und sonst nix

18. September 2022

Heute passiert so gar nicht viel im und um das MoMo. Das schöne Wetter verlässt heute für die kommenden Tage und weicht einer grau-nebligen Wolkendecke.

Am Niedersee

Nebelschwimmen

Das hält Annette aber nicht davon ab, auch hier im See zu schwimmen. Während ich die Heizung im MoMo noch mal ein Grad hochdrehe, geht sie unerschrocken hinunter an den See, um im 13 Grad kalten Wasser zu schwimmen.

Wild swimming

Annette legt großen Wert darauf, dass sie sehr vernünftig ist und nur 10 Minuten geschwommen ist, da die Temperatur des Wassers schon nah an der Grenze ist, ab der man aufpassen muss, nicht zu unterkühlen.

Wild swimming

Spannendes Nicht-Wetter

Uns kommt das graue Nicht-Wetter aber gerade recht. Wir bauen einen Tag mit herrlichem Nichtstun und staunenden Blicken auf den vor uns liegenden See ein.

Am Niedersee

Immer wieder ändert sich die Lichtstimmung und mal wird es düsterer, dann wieder ganz dramatisch, mit Lichtreflexen auf dem See. Langweilig geht anders!

Am Niedersee
Am Niedersee

Und ein bisschen ICM-Foto geht bei so einem Wetter natürlich auch bestens.

Am Niedersee

Tipps über Tipps

Als Annette ihre mittägliche Hunderunde beendet hat, sehe ich aus dem MoMo, dass sie sich angeregt mit einer Frau unterhält, die hier mit dem Fahrrad vorbeigekommen ist.

Am Niedersee

Es stellt sich heraus, dass es eine freundliche Polin ist, die hunderte Tipps für uns hat, was es in Polen für sehenswerte Orte gibt. Lächelnd bemerkt sie, dass sie auch ein wenig Deutsch spreche, aber ihr die Konversation auf englisch lieber sei: da seien wir dann beide auf gleichem Level. Gutes Argument!

Ganz allein

Am späten Nachmittag verabschiedet sich dann auch noch das letzte Wohnmobil, dass hier mit uns am See gestanden hat. Jetzt haben wir unsere Aussichtsterrasse deluxe ganz für uns allein und sind ganz fasziniert von der Stille, die über der Landschaft liegt.

Am Niedersee
Am Niedersee
Making of…
Am Niedersee
Am Niedersee
Am Niedersee
Am Niedersee
Am Niedersee
Am Niedersee

Schön, dass du ein Stück mit uns mitgefahren bist!

Trag dich gerne in unseren Newsletter ein, um unsere Reiseberichte direkt in deinen Posteingang zu bekommen.

Der wilde Westen von Mull

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Masuren 2022
Von Strand zu Strand

Von Strand zu Strand

Wir tauschen den Strand von Leba mit dem im 200 Kilometer weiter westlich gelegenen Kolberg.

Die Dünen von Leba

Die Dünen von Leba

Wir bestaunen die Wanderdüne von Leba und genießen Entspannung und Sonne am Hundestrand.

Bei den Kaschuben

Bei den Kaschuben

Wir essen kaschubisch und bewundern die alte Familientradition in der Töpferei Necel, bevor wir zum slowinzischen Nationalpark fahren.

König Artur

König Artur

Wir stehen länger als uns lieb ist am Oberlandkanal, werden von Artur befreit und fahren nach Westen.

Regen und Traufe

Regen und Traufe

Wir durchstreifen Dobre Miasto (Guttstadt) und verlassen Masuren in Richtung Oberlandkanal.

Bunker und Piroggen

Bunker und Piroggen

Wir gruseln uns in den Bunkern von Mamerki, schlemmen Piroggen und fahren zum Jezioro Limajno.

Wolkenspektakel

Wolkenspektakel

Wir besuchen die Wisente von Wolisko und erleben wunderbare Abendstimmung am Jezioro Pozezdrze.

Masurisches Hinterland

Masurisches Hinterland

Wir fahren auf Nebenstraßen in Masuren und entdecken die schönsten Alleen.

Am Niedersee

Am Niedersee

Wir finden einen großartigen Platz auf einer Terrasse oberhalb des Niedersees. Masuren pur!

Zakret

Zakret

Wir wandern zum Muckersee, genießen das Naturreservat Zakret und hören eine vertraute Stimme.

Paddelglück

Paddelglück

Wir paddeln auf der Kruttinna von Krutyn nach Ukta und essen lecker im Restaurant Syrenka.