Paddelglück

15. September 2022

Wie ungewohnt: Wir starten mal wieder mit einem blauen Himmel in den Tag. Sehr schön. Und es passt so gut zu unserem Vorhaben heute. Wir möchten noch einmal die Strecke von Kruttinnen nach Ukta mit den Kajaks fahren, da wir diese in ausgesprochen guter Erinnerung haben.

Kruttinna
Kruttinna

Natur pur

Wir vertrödeln ein bisschen die Zeit und brechen erst gegen Mittag auf. Aber für die auf 3 Stunden taxierte Strecke von 12 Kilometern reicht das immer noch.

Kruttinna

Bereits als wir losfahren wird es toll. Denn die Strecke durch den Wald ist ähnlich wildromantisch wie die vor 2 Tagen.

Das coolste sind Begegnungen mit den Tieren. Ein Graureiher wartet lange ab, bis Annette ihm doch zu nahe kommt und gleitet majestätisch davon zu einer sicheren Stelle weiter den Fluss hinab. Das Spiel wiederholt sich ein paar Mal, bis es ihm zu bunt wird und er zur Seite hin wegschwebt.

Kruttinna
Finde den Reiher!

Flachwasser

Unser Gastgeber vom Campingplatz hatte uns schon vorgewarnt. Der Fluss habe sehr wenig Wasser und der Pegel liege teilweise bei 50 Zentimetern. Es sei aber alles noch befahrbar.

Nachdem wir die Kajaks um ein Wehr herumgetragen haben, steigen wir wieder in die Boote und fahren eine Passage, die eher maximal 30 Zentimeter tief ist und wo die Boote schon mal über den Boden schrappen. Viel weniger sollte das nicht mehr werden! Aber wir haben ja Ende des Sommers, sodass der Pegel wohl bald wieder steigt.

Kruttinna
Kruttinna
Kruttinna
Elli möchte den Chefsessel nicht freigeben

Ganz faszinierend sehen die Algen in diesem flachen Wasser aus, die wie feine grüne Haare durch die Strömung in Fließrichtung gezogen werden.

Kruttinna

Kruttinna ohne Trubel

Was wir wirklich zu schätzen wissen ist die relative Ruhe, in der wir die Strecke erleben dürfen. Zwar sind wir nicht so mutterseelenallein wie noch vorgestern oder auf der Pisa. Aber die paar Leute, die immer ein Stück hinter uns paddeln, sind zwar zu hören, aber es stört nicht weiter.

Kruttinna

Alle Landeplätze, an denen man einkehren könnte, sind geschlossen und man kann nur anhand der Größe der Plätze erahnen, was für ein Trubel hier in der Hochsaison herrschen muss. Das ist sicherlich ein komplett anderes Erlebnis als das, was wir heute hier erleben dürfen. Wir genießen es sehr!

Kruttinna
Kruttinna
Kruttinna

Landschaftswechsel

Ab Wojnowo wird die Landschaft ringsum deutlich kultivierter und ist nicht mehr so urig wie zuvor. Man hört Erntemaschinen und Handwerker bei der Arbeit an Häusern und Stegen. Wir gleiten auf der von regelrechten Schilfwäldern umsäumten Kruttinna in Richtung Zielort Ukta.

Kruttinna
Kruttinna
Kruttinna
Kruttinna

Dort angelandet müssen wir nur unseren Campingplatz anrufen und 20 Minuten später kommt unser freundlicher Gastgeber mit Hänger vorgefahren, um uns und die Boote zurückzubringen. Perfekter geht es nicht!

Kruttinna

Abendessen mit Bus

Abends wollen wir uns mit einem weiteren leckeren Restaurantbesuch belohnen. Allerdings hat das Karczma Zacisze heute geschlossen. Und auch alle anderen Restaurants sehen komplett verwaist aus. Eieiei!

Auch im Restaurant Syrenka sieht es nicht so aus, als sei es geöffnet. Aber wir entdecken, dass das eigentliche Restaurant quasi um die Ecke direkt oberhalb des Flusses liegt. Und es hat geöffnet. Hurra!
Zunächst wundern wir uns, dass wir einen eher unvorteilhaften Tisch direkt am Eingang zugewiesen bekommen, obwohl nur ein anderes Paar am Nachbartisch sitzt. Aber wenig später wird uns klar, dass das Methode hat und auch absolut nachvollziehbar ist. Denn unser Paddelhunger hat uns ausgesprochen früh zum Essen gerufen. Und ab 18.30 Uhr füllt sich der Gastraum zusehends und immer mehr mit Gästen, die aus den umliegenden Gästehäusern in Richtung Restaurant pilgern. Offensichtlich ein Busreise, die hier Halbpension gebucht hat.

Wir beabsichtigen, unser lecker rustikales Essen mit einem Goldwasser, dem leckeren Schnaps mit Blattgoldstückchen, abzurunden. Aber wir werden aufgeklärt, dass dies eine Danziger Spezialität sei. Die gebe es hier nicht. Stattdessen wird uns Zubrowka, ein Wodka mit Bisongras, empfohlen. Wird probiert und für sehr lecker befunden. Pro-Tipp von der Chefin: Der würde wegen seiner Zimtnote auch gerne als Longdrink mit Apfelsaft getrunken: Flüssiger Apfelkuchen!

Zubrowka

Schön, dass du ein Stück mit uns mitgefahren bist!

Trag dich gerne in unseren Newsletter ein, um unsere Reiseberichte direkt in deinen Posteingang zu bekommen.

Der wilde Westen von Mull

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Masuren 2022
Brandenburg-Liebe

Brandenburg-Liebe

Wir verlassen Polen und verlieben uns beim Trompeten der Kraniche in Linum erneut in Brandenburg.

Von Strand zu Strand

Von Strand zu Strand

Wir tauschen den Strand von Leba mit dem im 200 Kilometer weiter westlich gelegenen Kolberg.

Die Dünen von Leba

Die Dünen von Leba

Wir bestaunen die Wanderdüne von Leba und genießen Entspannung und Sonne am Hundestrand.

Bei den Kaschuben

Bei den Kaschuben

Wir essen kaschubisch und bewundern die alte Familientradition in der Töpferei Necel, bevor wir zum slowinzischen Nationalpark fahren.

König Artur

König Artur

Wir stehen länger als uns lieb ist am Oberlandkanal, werden von Artur befreit und fahren nach Westen.

Regen und Traufe

Regen und Traufe

Wir durchstreifen Dobre Miasto (Guttstadt) und verlassen Masuren in Richtung Oberlandkanal.

Bunker und Piroggen

Bunker und Piroggen

Wir gruseln uns in den Bunkern von Mamerki, schlemmen Piroggen und fahren zum Jezioro Limajno.

Wolkenspektakel

Wolkenspektakel

Wir besuchen die Wisente von Wolisko und erleben wunderbare Abendstimmung am Jezioro Pozezdrze.

Masurisches Hinterland

Masurisches Hinterland

Wir fahren auf Nebenstraßen in Masuren und entdecken die schönsten Alleen.

Am Niedersee

Am Niedersee

Wir finden einen großartigen Platz auf einer Terrasse oberhalb des Niedersees. Masuren pur!

Zakret

Zakret

Wir wandern zum Muckersee, genießen das Naturreservat Zakret und hören eine vertraute Stimme.