Am Ukiel-See

8. September 2022

Unseren Platz am Ukiel-See haben wir direkt für 2 Nächte gebucht. Mit so einem kleinen Platz am See kann man einfach nicht viel falsch machen. Und Erholung ist nach der langen Anfahrt dann auch mal nötig.

Am Ukiel-See

Nachdem Annette ihr morgendliches Schwimmen absolviert hat, können wir trotz frischer Temperaturen draußen frühstücken, da die Sonne immer noch ordentlich Kraft hat. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings das Rudertraining auf dem See, wo der Trainer per Megafon coacht. Die Benutzung von Headsets hat sich hier anscheinend noch nicht durchgesetzt.

In die Boote

Wir machen uns bei sonnigstem Wetter die Scubis parat und paddeln hinaus auf den See. Der wechselhafte Wind pustet zwischendurch ganz kräftig und sorgt mit den kleinen, schaukeligen Wellen dafür, dass ich doch fast ein bisschen seekränklich werde. Gut, wenn man dann auch wieder in windstille Ecken paddelt und nur die Sonne und Natur genießen kann.

Am Ukiel-See
Am Ukiel-See

Auch nachmittags steigen wir noch einmal in die Boote und erkunden den See einmal in westlicher Richtung. Neugierig beäugt von den Hofgänsen, die hier nur im Rudel auftreten.

Am Ukiel-See

Entspannung pur

Außerdem probieren wir heute die berühmten Toruner Lebkuchen, die wir uns dort als Leckerei gekauft haben. Lecker und würzig!

Am Ukiel-See

Annette nutzt die Gelegenheit zum Handpan-Spielen. Dieses so wunderbar beruhigend klingende Instrument passt zu so einem Entspannungstag wie Pott auf Deckel.

Am Ukiel-See
Am Ukiel-See

Ansonsten passiert gar nicht mal so viel. Ein richtig erholsamer Tag. Da ist das aufregendste dann die abendliche Nachricht, dass Queen Elizabeth gestorben ist.

Am Ukiel-See

Schön, dass du ein Stück mit uns mitgefahren bist!

Trage dich gerne in unseren Newsletter ein, um unsere Reiseberichte direkt in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Kommentare

  1. Was bin ich froh, dass ich mit Euch auf Reise gehen kann, derweil mich meine Familie (Ferienzeit) noch in Beschlag nimmt. Wie immer, wunderbare Bilder und Berichte. Danke für die Anregungen, wir waren ja noch nie in Polen und die “Freundlichkeit” der Menschen erinnert uns sehr an Tschechien. Postkommunistisch, haben wir damals festgestellt 🙂 Aber die Landschaft ist wirklich bezaubernd! Wir wünschen Euch eine gute Zeit und viele positive Erlebnisse.

    Antworten
    • Ich musste sehr lachen, Maria. Das ist ungefähr die gleiche Beschreibung von Tschechien wie in Markus Barths “Zwanzigtausend Reiseleiter” – übrigens ein sehr unterhaltsames Buch für uns Weltenbummler. Und nein, es ist nicht der unsägliche Mario sondern der wunderbar warmherzige Markus Barth.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Masuren 2022
Brandenburg-Liebe

Brandenburg-Liebe

Wir verlassen Polen und verlieben uns beim Trompeten der Kraniche in Linum erneut in Brandenburg.

Von Strand zu Strand

Von Strand zu Strand

Wir tauschen den Strand von Leba mit dem im 200 Kilometer weiter westlich gelegenen Kolberg.

Die Dünen von Leba

Die Dünen von Leba

Wir bestaunen die Wanderdüne von Leba und genießen Entspannung und Sonne am Hundestrand.