Geburtstag und Abschied

31. Mai 2022

Wehmütig, aber vor allem glücklich verabschieden wir uns vom Loch Katrine. Bis zum nächsten Mal!

Ganz ohne Zeitdruck genießen wir noch einmal das kurvige Stück mit vielen Bluebells entlang kleiner Lochs zurück nach Aberfoyle. Dort hatten wir vor drei Jahren mit der Woolen Mill eines der besseren Touristen-Geschäfte entdeckt. Hier ist zwar alles auf den Massentourismus per Bus ausgelegt, aber wir halten den Grad an Kommerz für zumindest erträglich.

Queensferry South

Wir sagen den Trossachs nun endgültig goodbye und begeben uns nun deutlich spürbar auf die Zielgerade Richtung Newcastle, wo unsere Fähre am Dienstag auf uns wartet.

Da ich gerne mal in Ruhe die schöne Brücke über den Firth of Forth betrachten und fotografieren möchte, haben wir uns Queensferry als Ziel ausgesucht, wo gleich drei Brücken über die Meerenge führen.

Was wir weniger bedacht haben: Es ist Sonntag und anscheinend ist Queensferry South ein beliebtes Ausflugsziel am Sonntagnachmittag. Alles voll hier! Erst nach einer Ehrenrunde finden wir einen Supermarkt-Parkplatz fürs MoMo.

Queensferry South

Beim anschließenden Bummel durchs Örtchen gibt es immer wieder schöne Ausblicke auf die Brücken und vor allem können wir noch mal so richtig typisch britisches Sonntagsleben erleben.

Queensferry South
Queensferry South
Queensferry South

Am Golfplatz

Zum Übernachten ist das hier aber alles nichts. Wir fahren noch etwas weiter an der Küste entlang. Die Gegend rund um Dirleton haben wir als sehenswert in Erinnerung.

Wir haben dann wieder mal eine Extraportion Glück. Ein Womo fährt schon die ganze Zeit vor uns in Richtung North Berwick. Wir vermuten schon, dass es den gleichen Plan hat wie wir: Der Parkplatz am Rande des Golfplatzes verspricht eine tolle Aussicht in die Bucht. Und wir sind nicht die einzigen. Es ist wieder mal verwunderlich, wie viele Womos hier in der Vorsaison unterwegs sind. Als wir unseren Vorfahrer am Parkplatz wenden sehen, ahnen wir schon, dass alles voll ist und stellen uns darauf ein, bei den anderen Womos am Strandrand zu stehen. Aber genau als wir oben ankommen, fährt ein Pkw weg und wir stoßen blitzartig in die Lücke, die er hinterlässt. Schwein gehabt!

Abends wundern wir uns beim Spaziergang entlang der Küste, wie lange die Golfer hier noch zugange sind. Es dämmert schon, aber immer noch zieht jemand seinen Golfsack hinter sich her zum nächsten Loch.

North Berwick

Wetterglück

Am nächsten Tag ist mein Geburtstag. Wir haben uns auf einen ähnlichen Hüttenbrumm wie bei Annettes Geburtstag in Connemara eingestellt, da der Wetterbericht nichts Gutes verspricht. Aber das Wetter wird im Laufe des Tages immer freundlicher werden und wir lernen endgültig unsere Lektion für Schottland: Der Wetterbericht ist wirklich nur eine grobe Richtschnur und am ehesten stimmen noch die Werte für Temperatur und Windstärke. Der Rest ist Glückssache.

Bass Rock
Das Weiße sind Vögel, Vögel, Vögel…

Coldingham Sands

Wir möchten noch einmal etwas Meer genießen, bevor es weiter in Richtung Süden geht. Den Hafenplatz in St. Abbs verlassen wir wieder, da wir den Eindruck haben, dass selbst das 6 Meter kurze MoMo dort schon überdimensioniert ist. Aber hübsch sieht das hier aus! Da der Parkplatz für das Naturreservat oberhalb des Ortes voll ist, bleibt uns erst mal nur ein Parkstreifen an der Straße, der von Park for Night als Übernachtungsplatz angegeben wird. Meiner Einschätzung nach muss man da aber schon schmerzfrei sein, denn bei jedem vorbeifahrenden Auto wird das MoMo durchgeschüttelt.

Wir entdecken aber, dass von hier ein alter Wanderweg zum Strand von Coldingham Sands führt. Probieren wir aus!

Coldingham Sands

Es stellt sich heraus, dass das sogar ein adretter Badestrand mit Lifeguard und Strandhäuschen ist. Während sich Annette von mir die Wollmütze gegen den eisigen Ostwind borgt, beobachten wir einen Mann in Badehose, der sich eindeutig schottisch ganz gemütlich in die heranrollenden Wellen wirft.

Coldingham Sands
Coldingham Sands
Coldingham Sands
Coldingham Sands
Coldingham Sands
Coldingham Sands

Eyemouth von oben

Da wir auf dem Seitenstreifen nicht übernachten wollen, fahren wir noch ein paar Kilometer nach Eyemouth. Auf den ersten Blick wirkt unser Platz an einer Sackgasse neben dem Recycling Centre nicht sehr einladend. Erst auf den zweiten Blick erweist er sich als Volltreffer. Himmlisch ruhig mit Weitblick. Und passend zum Geburtstag kriege ich am letzten Abend in Schottland noch einen feinen Sonnenuntergang spendiert. Dankeschön!

Eyemouth
Eyemouth
Eyemouth

The Ship

Als zünftiges Abschiedsessen möchten wir an unserem letzten Tag noch einmal lecker Essen. Da sich alle Bewertungen einig sind, dass man das im The Ship gut kann, fahren wir mittags ins Örtchen, nachdem wir im MoMo alles für die letzte Etappe vorbereitet haben.

Wir werden nicht enttäuscht. Es ist nett eingerichtet, der Service ist etwas unbeholfen, aber freundlich und das Essen (Haggis Bon Bons!) lecker. Was wir aber nicht bedacht haben: Auf einmal haben wir Zeitdruck! Denn die Fähre nach Amsterdam mit den Haustierkabinen sollten wir tunlichst nicht verpassen. Und nach Newcastle sind es von hier aus gute 1½ Stunden. Unser Puffer wird immer geringer während wir auf das Essen warten.

Am Ende stellt sich aber heraus, dass wir gut in der Zeit sind und ohne Probleme einchecken können. Ich bin wieder einmal begeistert davon, wie stressfrei die Strecke von Schottland bis zum Hafen in Newcastle ist. Kein Vergleich mit dem, was uns an Verkehr dann wieder auf dem Kontinent begegnen wird.

Mini-Kreuzfahrt

Der Abschluss unserer Traumreise durch Wales, Irland und Schottland ist dann so großartig wie die gesamte Reise. Der Weg vom Womo zur Haustierkabine könnte kaum kürzer sein – wenn es 20 Meter waren, war das schon viel. Und auch Toffi schlägt sich wacker in der neuen und unbekannten Umgebung.

Wir kennen uns nach den zwei Fahrten in 2019 mittlerweile auf dem Schiff schon aus, wie alte Hasen, sodass wir auch hier genau wissen, was wir wollen.

Beim Ablegen winken wir noch den letzten Briten am Kai zu, bevor es rings um uns herum nur noch blau wird und die britische Küste verschwindet.

Fähre Newcastle Amsterdam
Fähre Newcastle Amsterdam

Das Wetter spielt hervorragend mit und liefert quecksilbrig sanfte Wellen und einen famosen Sonnenuntergang auf dem Achterdeck, den wir mit einem schon wieder in Euro bezahlten Heineken feiern. Willkommen zurück in der EU – aber die Sehnsucht nach den britischen Inseln ist bei uns ungebrochen. Es ist nicht die Frage, ob wir wieder kommen, sondern wann

Fähre Newcastle Amsterdam
Fähre Newcastle Amsterdam

Danke fürs Mitreisen

Mittlerweile sind wir schon ein paar Tage wieder im Lande und im Alltag angekommen.

Auch die letzten Postkarten für die Postkartenaktion sind gedruckt und verschickt und wir freuen uns, dass wir dank der großzügigen Spender 200 € an Ärzte ohne Grenzen überweisen konnten. Wenn euch unser Live-Reisebericht Freude gemacht hat, würden wir uns freuen, wenn ihr quasi als „Honorar“ ebenfalls noch an Ärzte ohne Grenzen oder einen anderen guten Zweck eurer Wahl spendet.

Nach der Reise ist natürlich auch vor der Reise: Im Sommer werden wir kleinere Trips unternehmen, bevor es dann im September zu einem weiteren Traumziel geht: viel Natur zum Entspannen, viel Wald zum Wandern, viel Wasser zum kajaken und nein, es wird diesmal nicht nach Skandinavien gehen! Seid gespannt!

Wir möchten uns bei allen Lesern für das Interesse bedanken und freuen uns, wenn ihr euch im Newsletter eintragt, damit ihr auch bei der kommenden Reise dabei sein könnt.

Bis dahin wird es hier im Momoblog wie immer etwas ruhiger werden. Bis bald!

Schön, dass du ein Stück mit uns mitgefahren bist!

Trag dich gerne in unseren Newsletter ein, um unsere Reiseberichte direkt in deinen Posteingang zu bekommen.

Der wilde Westen von Mull

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

9 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch nachträglich lieber Michael und für das neue Lebensjahr nur das Allerbeste, vor allem Gesundheit und Wohlergehen.
    Und herzlichen Dank für die interessanten Reiseberichte.
    LG Ulrike und Tibor

    Antworten
    • Thoroughly enjoyed reading your about your travels – it’s been brilliant. Pleased you arrived back safely. Such a pity you weren’t here for the Platinum jubilee! Hope to meet you both again one day xxx

      Antworten
  2. Tolle Fotos!
    Und natürlich nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag!
    Liebe Grüße, Britta

    Antworten
    • soso, dann bist du also auch ein Zwilling, das erklärt einiges (nicht dass ich daran glaube). Ich wünsche dir nachträglich alles Gute zum Geburtstag und noch mal danke für den wunderbaren Reisebericht. Einiges habe ich wieder erkannt, hat sich in 30 Jahren doch nicht so viel verändert.

      LGElfie

      Antworten
  3. Lieber Michael,

    auch von mir: Herzlichen Glückwunsch nachträglich zu Deinem Geburtstag!
    Vielen Dank, dass Ihr uns an Eurer Reise habt teilhaben lassen. Die Erzählungen waren sehr mitreißend und die Fotos grandios!! 🙂
    Ich freue mich schon darauf Eure nächste Reise mitzuverfolgen.

    Viele liebe Grüße,
    Carina

    Antworten
  4. Ich bedanke mich fürs Mitreisen dürfen!
    Jeden Tag habe ich mich auf den Bericht und die Bilder gefreut. Beides immer wunderschön und ich habe die Mail immer als erstes morgens gelesen.
    Wir reisen auch mit 2 Hunden, aber vorwiegend im Winter. Auf den Britischen Inseln war ich noch nie. Aber jetzt war ich dabei, danke dafür und ich freue mich auf die nächste Tour.
    Herzliche Grüße
    Waltraud

    Antworten
  5. 🎂🍀✨🎊🥂🎶🌈🎈🎁🎉

    HAPPY BIRTHDAY!
    Lieber Michael!
    Wir wünschen dir zu deinem Geburtstag:
    alles Liebe💐,
    Freude und Spaß am Leben 🥂🍾🎊🎁🎈🎉,
    aber vor allem Gesundheit 🍀🌻✨!!
    Genieße den Tag und lass dich feiern 🥳😘😘😘!!!

    Ganz liebe Grüße aus Wien!
    Danke für den tollen Reisebericht!
    Dani🙋‍♀️🍹 und Jan 🙋‍♂️🍷

    🎂🎶🌈🎈🎁🔆🍹🍭🌼🎉

    Antworten
  6. Liebe Anette, lieber Michael
    Auch ich bedanke mich für den schönen Reisebericht.
    Und Namensvetter Michael wünsche ich nachträglich alles Gute zum Geburtstag.
    Gruss, Michael

    Antworten
  7. Vielen Dank für die ganzen Geburtstagswünsche. Ich habe mich sehr gefreut!

    Jetzt sind wir wieder im Alltag gelandet und müssen erst mal alle Reparaturen und Reinigungen durchführen, bevor es wieder auf große Fahrt geht.
    Bis dahin!
    Micha

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Britische Inseln 2022 | Schottland
Fanad Drive

Fanad Drive

Wir fahren auf dem Fanad Drive mit Prachtstränden und Lighthouse und nehmen Abschied von Irland.

Rosguill

Rosguill

Wir finden in Norden Donegals viele tolle Strände, Doe Castle und die Rosguill-Halbinsel.

Donegal is the best

Donegal is the best

Gleich drei großartige Strände auf einmal: Carrickfinn Beach, Bunbeg Beach und Inishbofin Bay.

Noch’n Strand

Noch’n Strand

Wir sind an den Stränden von Tramore und Portnoo. Und essen den besten Seafood Chowder.

Slieve League

Slieve League

An den Klippen von Slieve League und am Traumstrand Tramore Beach bei Ardara.

Teelin Bay

Teelin Bay

Wir fahren von Streedagh Beach ins County Donegal in die Teelin Bay.

Feen und Lagune

Feen und Lagune

Fairies Walk in den Belleek Woods in Ballina und am Streedagh Beach am Fuße des Ben Bulben.

Hüttenbrumm

Hüttenbrumm

Pünktlich zu Annettes Geburtstag schlägt das Wetter jetzt um. Vom überwiegend sonnigen Wetter der vergangenen Tage müssen wir uns für die kommende Woche wohl verabschieden. Und der trübste Tag ist ausgerechnet heute. Aber wo andere eine Depression drüber bekommen...

Connemara-Liebe

Connemara-Liebe

Schlemmen in Clifden, Flut in Omey Island, wandern am Diamond Hill und abends am Renvyle Beach.

Dog’s Bay

Dog’s Bay

Wir schlemmen in Roundstone, besuchen die Dog’s Bay und fahren auf der Sky Road bei Clifden.

Moyrus

Moyrus

Wir besuchen den Coral Beach Trá an Dóilín und wandern am Strand von Moyrus.

The Burren

The Burren

Wir wandern am Lough Gaelan durch den Burren und bleiben in Corofin.

Britische Inseln 2022