Fischfrikadelle mit Aussicht

25. April 2021

Eine Sache kann man schon mal festhalten: Die in Schleswig-Holstein haben ganz schön gutes Wetter für ihr Modellprojekt bestellt. Auch heute begrüßt uns ein strahlend blauer Himmel und auch im Laufe des Tages sind die Wolken am Himmel eher malerisch als störend. Beste Werbung für die Region!

Was noch nicht so ganz mitspielt sind die Temperaturen. Die befinden sich im Schatten verlässlich im einstelligen Bereich. Aber was macht man in so einem Fall? Den Schatten meiden und sich in die pralle Sonne setzen. Da ist dann nämlich im Laufe des Vormittags schon bald T-Shirt-Wetter. Sensationell!

Paddeln auf der Schlei

Gestern hatten wir schon einen Kajak fertig gemacht, aber dann wegen des kühlen Abends doch nicht mehr den Dreh gekriegt, noch eine Runde zu drehen. Heute sieht das schon anders aus. Allerdings beschließen wir, Toffi heute noch nicht mit ins Boot zu nehmen, sondern erst mal jeder für sich eine kleine Runde auf der Schlei zu paddeln. Gute Idee!

Kajak auf der Schlei

Ich bin der Erste, der nach einem halben Jahr mal wieder in den Kajak steigen darf. Ich bin sehr beruhigt, dass ich nichts verlernt habe und mich schnell wieder sicher fühle. Und schon auf den ersten paar Metern merke ich wieder, wie toll es ist, die Landschaft vom Wasser aus zu betrachten. Das ist einfach noch mal ein völlig anderer Blickwinkel. Seien es die verwunschenen Bäume am Ufer, die Schwäne und Gänse am Ufer, das malerische Reetdachhaus oder einfach der blumenkohlbewölkte Himmel über dem Wasser. Ich genieße es sehr!

Kajak auf der Schlei
Kajak auf der Schlei
Kajak auf der Schlei

Und als Annette später ihrerseits eine kleine Runde dreht, kriegt sie sogar das Lob, dass sie sehr professionell in ihrem Kajak aussehe. Das hört man doch gerne!

Kajak auf der Schlei

Bettenwechsel

Wir beobachten das Gehen und Kommen auf dem Campingplatz. Die Wochenendschicht verlässt gegen Mittag den Platz und für eine Weile ist rings um uns gähnende Leere – wäre auch nicht schlecht, wenn es so bliebe.

Camping Hellör

Aber natürlich kommen jetzt die ganzen anderen Modellprojektler und wollen genau wie wir ausprobieren, wie sich so eine Insel der Glückseligkeit in Coronazeiten anfühlt. Es kann sein, dass ich übertreibe, aber irgendwie sehen alle sehr ungläubig-selig aus.

Camping Hellör
Camping Hellör

Radtour zur Fähre

Auch die Räder warten seit gestern darauf, bewegt zu werden. Also tun wir ihnen den Gefallen und brechen zu einer Mini-Tour in Richtung zur Schleifähre in Missunde auf. Wider Erwarten klappt es erstaunlich gut, Toffi in den Hänger zu verfrachten. Ob es hilft, dass sie sich am Vorbild Elli orientieren kann?

Das ganze geht so lange gut, wie wir niemandem begegnen. Aber sobald Toffi etwas Überraschendes entdeckt, wird immer noch gebellt und Alarm gemacht. Im Großen und Ganzen klappt auch das Hängerfahren mit beiden Hunden erstaunlich gut für ein erstes Mal.

Kaffeekläff

Unterwegs kommen wir am Café Kuchenhaus vorbei. Und sind für einen Moment überrascht, dass da Menschen in der Außengastronomie sitzen. Stimmt, das geht ja hier in Schleswig-Holstein auch wieder! Da fällt das Absteigen nicht schwer.

Ich hätte mir vor einem Jahr auch nicht träumen können, dass sich das „Maske auf und Ausfüllen eines Zettels mit Kontaktdaten“ so sehr nach „guter alter Zeit“ anfühlen könnte. Tut es aber. Ein Hauch vom Corona-Sommer 2020 liegt in der Luft.

Kuchenhaus

Und wenn wir nicht unser kläffendes Hundebaby dabei hätten, dass sich immer noch vor allem gerne mal erschreckt, wäre es ein ausgesprochener Genuss geworden. Ein fettes Sorry an alle für die gestörte Kaffeeruhe. Wir arbeiten daran, dass es besser wird.

Kuchenhaus

Fischbude

Gerade haben wir uns noch mit leckerem Kuchen gestärkt, da kommen wir wenig später kurz vor der Schleifähre von Missunde zu einer Fischbude. Es kann doch nicht sein, dass wir da einfach so vorbeifahren! Es ist nur eine blöde Zeit – für ein Abendessen zu früh und eigentlich haben wir auch noch den Geschmack des Kuchens im Mund. Annette hat die rettende Idee: Wir können uns doch was als Take-Away mitnehmen, dass es abends am MoMo geben könnte. Gesagt, getan.

Als wir wenige Meter weiter an der Schlei vorbeifahren und die Fähre im warmen Sonnenlicht hin und her pendelt, haben wir aber eine noch bessere Idee: Ein Fischfrikadellenbrötchen schmeckt doch gleich noch mal so gut, wenn man es direkt am Ufer verspeist. Als machen wir ein improvisiertes Picknick an einem stillgelegten Slipweg und gucken der Fähre beim An- und Ablegen zu. Leider war die Aussicht dann besser als die Frikadelle – aber wir freuen uns trotzdem wie Bolle, dass wir so was überhaupt machen können.

Fähre Missunde

Hundestrand mit FKK

Auf dem weiteren Weg kommen wir sogar an einem Mini-Strand vorbei, der für einen sonnigen Sonntagnachmittag erstaunlich wenig besucht ist. Ob es daran liegt, dass es doch recht frisch ist oder daran, dass der Strand nur einen Meter breit ist?

Immerhin gibt es hier sogar einen Hundestrand – kurioserweise mit den Vermerk „FKK“. Gilt das jetzt für die Hunde? Oder ist das für mutige Nudisten, die ihre freischwingenden Würstchen vor den frei laufenden Hunden verteidigen müssen? Kopfkino!

Hundestrand Burg

Sanfte Wellen

Das Schöne an der Schleilandschaft sind die sanften Wellen in der Landschaft. Insbesondere für nicht-so-ganz-durchtrainierte Radler wie uns ist das perfekt – es geht immer so weit bergauf, dass man das mit ein bisschen Schnaufen gut schafft und darf dann auch wieder ein bisschen das Rad laufen lassen. So mag ich das!

Radtour Schlei

Annette übt derweil das Übertreten der Höchstgeschwindigkeit, kriegt aber für ihre 20 km/h immer noch ein freundliches Grün. Da geht noch was!

Radtour Schlei

Entspannung pur

Abends verspeisen wir noch ein Stremellachsbrötchen, unser zweites Mitbringsel von der Missunder Fischbude (und bedeutend leckerer!), bevor die Temperaturen dann doch bald deutlich ins Einstellige gehen.

Und jetzt haben wir schon eine bewährte Aufteilung gefunden: Annette verbringt Quality-Time mit Elli auf einer ruhigen Spazierrunde und Toffi und ich bleiben im gemütlichen MoMo um zu chillen und zu bloggen.

Was mir dabei fotografisch etwas durch die Lappen geht, ist der wieder mal tolle Sonnenuntergang. Ich sitze einfach da und genieße den Blick durchs Fenster und verlasse mich darauf, dass Annette was Feines mitbringt. Tut sie auch.

Abendstimmung Hellör
Abendstimmung Hellör
Abendstimmung Hellör
Abendstimmung Hellör
Abendstimmung Hellör
Prachtberge

Schön, dass du ein Stück mit uns mitgefahren bist!

Trag dich gerne in unseren Newsletter ein, um unsere Reiseberichte direkt in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kurztrip | Schleswig-Holstein
Generalprobe geglückt

Generalprobe geglückt

Die letzten Wochen waren merkwürdig. Mit Beginn des russischen Überfalls auf die Ukraine hat man den Eindruck, dass man von einer großen Krise in eine noch gewaltigere hineinschlittert. Mit Corona haben wir uns arrangiert. Geboostert und vorsichtig mit Maske wird uns...

Sweet Zoutelande

Sweet Zoutelande

Da habe ich doch glatt einen Blogeintrag von unserem Kurztrip vor 3 Wochen noch nicht gepostet! Wir waren endlich mal wieder auf Tour und haben die ersten Lockerungen in den Niederlanden dankbar mitgenommen. Viel Spaß beim Lesen und Schauen. Sogar ein Seehund war da!...

Radtour zum Naschikönig

Radtour zum Naschikönig

Ein bisschen vorab-wehmütig sind wir heute schon. Unser letzter voller Tag an der Schlei ist angebrochen. Aber wir wollen ihn noch mal so richtig genießen, bevor es morgen ins Corona-NRW zurückgeht. Frühpaddeln Annette macht es schon mal richtig. Sie schaut aus dem...

Negativ ist positiv

Negativ ist positiv

Das Dolce Vita an der Schlei setzt sich fort. Ausschlafen, Sonnenschein und frische Brötchen. Das einzig frustrierende sind die wirklich niedrigen Temperaturen und der frische Wind. Man möchte doch bei diesem Sonnenschein so gerne draußen frühstücken! Aber das...

Schlei-Idylle

Schlei-Idylle

Unsere erste Nacht im MoMo mit Toffi. Es war nicht ganz einfach. Sie ist ein ganz schöner Angstbeller und hat uns (immer kurz vorm Einschlafen…) mit ein paar energischen Bellern, wenn jemand vorbeikam, noch mal aufgeschreckt. Aber irgendwann war dann auch gut und wir...

Versuchskaninchen

Versuchskaninchen

Es gibt einiges zu berichten! Wir sind wieder auf Reisen und können es immer noch nicht so ganz fassen. Aber das ist bei Weitem noch nicht alles – deshalb erst mal der Reihe nach. Gestatten, Toffi Noch einmal vielen Dank für die lieben Kommentare zu Mias Tod. Das hat...

Volle Dröhnung NatOur

Volle Dröhnung NatOur

Nee, wat ist dat schön hier! Wir stellen fest, dass es wirklich nicht viel braucht, um uns glücklich zu machen. Ein sonniger Morgen direkt am Fluss mit Ausblick auf Fischreiher und Libellen reicht uns da schon. Und macht es auch echt schwer, sich für unsere geplante...

Rund um die Our

Rund um die Our

Der heftige Regen hat in der Nacht nachgelassen und von einem Gewitter sind wir auch verschont geblieben. Und heute morgen scheint schon wieder die Sonne. So muss das sein! Wir lassen uns Zeit mit dem Aufbrechen und werden dafür mit bestem Fahrwetter belohnt. Klarer...

Verspäteter Regen

Verspäteter Regen

Den heutigen Tag hat uns der Wetterbericht als den schlechtesten der Woche präsentiert. Regen und Gewitter. Und das nicht zu knapp. Aber es bleibt auffällig trocken. Es ist zwar wie in den vergangenen Tagen alles reichlich auf der schwülen Seite, aber noch aushaltbar,...

Radelduschen und Waldbaden

Radelduschen und Waldbaden

Ups. Da haben wir wohl etwas verschlafen. Erst nach 9 Uhr wachen wir auf und wundern uns. Aber das gleichförmige Rauschen der Kyll direkt nebenan hat uns wohl regelrecht eingeschläfert. Egal! Wir feiern stattdessen lieber, dass wir das erste Mal seit gefühlten...

Eifelblech

Eifelblech

Unsere Nacht auf der Alpakafarm war friedlich. Das sanfte Tröpfeln des Regens auf den Alkoven war eher schlaffördernd. Das Wetter macht uns ja für die kommenden Tage eher Sorge. Im Wetterbericht werden jeden Tag Regenwolken angezeigt. Nicht das, was wir sehen wollen....

Im Zweifel: Eifel

Im Zweifel: Eifel

Diesmal haben wir brav nicht nur das Pfingst-, sondern auch das Fronleichnamswochenende abgewartet und starten erst am Sonntag zu unserem nächsten Kurztrip. Wir haben immer noch genug Ideen, was wir machen können, aber die Eifel ist wunderschön und liegt direkt vor...