Windpusteri

12. Juli 2020

Windpusteri

Windpusteri

12. Juli 2020

Es bleibt weiter windig. Und damit auch frisch. Wir fallen diesmal nicht darauf rein, uns vom strahlenden Sonnenschein täuschen zu lassen und frühstücken dann doch lieber im MoMo.

Im Verlauf des Vormittags wird es dann aber doch so schön, dass man sich in Zwiebelschalkleidung raussetzen kann.

Sitzen im Windschatten
Man beachte meinen vom Winde verwehten Stuhl…

Mia genießt es, sich im Windschatten hinzufläzen und träumt wahrscheinlich von vorbeifliegenden Knabbersticks. Elli hingegen findet das Windwetter eher merkwürdig und wundert sich die ganze Zeit, warum wir so gelassen in unseren Stühlen sitzen. Das ist doch aufregend! Gefahr! Warum merken die Menschen das nicht?

Mia genießt die Sonne
Elli ist skeptisch
Micha und Elli

Richtung Norden

Da wir gestern Richtung Løkken unterwegs waren, geht es heute der Gerechtigkeit halber in die entgegengesetzte Richtung. Nördlich von uns liegt am nächsten Strandabgang die Siedlung Nørre Lyngby. Da kann man super mal eben am Strand lang hinlaufen.

Endlos weite Strände

Wind und Wetter bescheren uns reichlich Fotogelegenheiten. Man muss eher aufpassen, dass man nicht immer das Gleiche noch mal fotografiert, weil es einfach so dusselig schön aussieht.

Strandgut
Strandgut
Strandgut
Strandgut

Wir bewundern die zwei Mädels, dich sich kreischend in die Nordsee schmeissen. Ihre Mütter stehen eingemummelt daneben. Ansonsten gilt aber das dänische Nix-los-am-Strand-Axiom. Gelegentlich kommen einem in homöopatischen Dosen Leute entgegen. Und das war es dann aber auch.

Baden in der Nordsee
Pier Nørre Lyngby

Gechillte Feriensiedlung

Viel schneller als gedacht kommen wir in Nørre Lyngby an. Wir hatten uns das etwas voller und mondäner vorgestellt. Stattdessen eine verschlafene Ansiedlung von Häusern, ein Minimarkt und ein Pub.

Pier Nørre Lyngby
Fisherman's Rest

Ja, ein Pub! Ich fühle mich kurz magisch vom Schild mit Fish&Chips mit Peas angezogen. Aber die dänische Preisgestaltung lässt mich da schnell wieder nüchtern werden…

Stattdessen genießen wir das Phänomen, dass man kurz hinter den Dünen anscheinend im Windschatten steht und endlich mal den vollen Sonnenschein genießen kann. Und natürlich die Aussicht auf die grünlich schimmernde Nordsee mit ihren weißen Wellenkämmen.

Dünengras

Nach einem nicht weiter erwähnenswerten Kaffeestop im Minimarkt geht es auf den Rückweg. Hier entdecken wir noch eine Glasbläserei mit der absolut hinreißenden dänischen Übersetzung:

Glaspusteri

Dünenrückweg

Wir könnten natürlich den gleichen schönen Weg den Strand entlang zurück nehmen. Aber wir wollen mal ausprobieren, wie es sich durch die Dünen laufen lässt. Denn der Weg nach Süden lässt sich auch auf den recht ordentlich hohen Dünen machen.

Herrliche Aussicht

Von hier hat man durch den höheren Beobachtungspunkt einen noch weiteren Blick auf die Nordsee und auf die kleinen Menschen unten am Strand.

Auf die Düne

Und durch den Düneneffekt haben wir mal Windstille, mal Sturm. Jacke auf, Jacke zu. Sand in die Augen, Aussicht genießen. Und zwischendurch: Brille putzen.

Chill-Time

Annette kocht uns mit dem Kakao, den wir uns in Johannsens Hofladen gekauft haben, einen wirklich leckeren Muntermacher. Und da es sich nachmittags immer mehr zuzieht und landeinwärts schon bedrohlich grau aussieht, machen wir einen ruhigen Nachmittag im MoMo und gucken dabei zu, wie sich der Campingplatz immer mehr füllt. Ob wohl viele von den anderen Reisenden ebenfalls auf dem Weg nach Norwegen sind?

Kakao

Belohnung am Abend

Nachdem Annette wieder mal in der Küche gezaubert hat, sind wir uns unschlüssig, ob wir noch mal raus wollen. Das MoMo wackelt unter den regelmäßigen Böen und der Schweinehund ist da schon recht groß.

Abendessen

Aber als ich mich zum Sonnenuntergang dann doch auf den Weg Richtung Dünen mache, bin ich überrascht, wie vergleichsweise windstill es an der „Sonnenbank“ ist. Hier kann man gut das Stativ aufstellen, ohne dass die Kamera am Ende sandgestrahlt ist.

Løkken Sunset

Und es lohnt sich! Der Kiter, der vor dem Sonnenuntergang immer hin und her fährt, sollte mal drüber nachdenken, ob er dafür nicht Geld nehmen sollte…

Løkken Sunset
Løkken Sunset

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dänemark | Dänemark/Norwegen Sommer 2020

Navigation

MoMo unterwegs

Unsere interaktive Karte

Alle Reiseziele auf einer Karte. Unsere Großen 12 erkennst du an dem goldenen Stern.

Schönste Ziele

Highlights unserer bisherigen Reisen

7

Nordspanien

7

Normandie

7

Masuren

7

Bretagne

7

Wales, Irland, Schottland

7

Lappland und Lofoten