Rot-gelbe Streifen
1. Dezember 2019

Morgens leuchtet der Himmel rot und ein leichter Nebel liegt über dem Land. Ein echter Winter­morgen.

Gestern haben wir es nicht mehr zum Pilsumer Leuchtturm geschafft. Das wollen wir dringend nachholen. Annette hat den guten Einfall, dass wir nicht den langwei­ligen Weg hinter dem Deich nehmen, sondern direkt am Watt entlang wandern und dann irgendwann Richtung Leuchtturm abbiegen.

Wattwunder

Das Wetter meint es weiter gut mit uns und beschert uns tolle Aussichten auf die Weite des Watts und den Himmel, der sich darin wunderbar spiegelt.

Da sieht dann selbst die eigentlich nicht so hübsche Silhouette der Indus­trie­an­lagen durchaus spekta­kulär aus — mit den monochro­ma­ti­schen Farben fast wie aus eine Kulisse aus einem Science-Fiction-Film.

Aber auch die Natur zaubert mit dem genau richtig bewölktem Himmel ein Highlight nach dem anderen vor unseren Augen. Wir fotogra­fieren wie wild.

Bitte wenden

Wir stellen auf Höhe des Leucht­turms fest, dass wir ein bisschen naiv waren. Denn vom Wattrand kommt man hier nicht zum Leuchtturm. Denn es gibt keinen Weg, sondern viele Siele, die zu breit zum Überspringen sind.

Und der Weg Richtung Norden, der uns wieder zum Deich führen würde, wird immer wieder von großen Matsche­pfützen unter­brochen, die wir beim dritten Mal dann auch nicht mehr umrunden wollen. Wir kehren lieber um.

Fotogener Leuchtturm

Dann fahren wir eben mit dem MoMo zum Leuchtturm. Das einzig Doofe daran: Die Hunde müssen auch hier wieder im Wohnmobil bleiben. Das strikte Hunde­verbot am Deich ist zwar wegen der Schaf­haltung verständlich, nervt aber trotzdem.

Angenehmer Neben­effekt der Neben­saison: Der recht kleine Parkplatz ist jetzt kostenlos. Was hier in den Sommer­mo­naten abgeht, möchten wir uns aber lieber nicht vorstellen…

Denn der Pilsumer Leuchtturm ist sicherlich ein touris­ti­scher Hotspot. Bekannt u.a. aus den Otto-Filmen wirkt er mit den freund­lichen rot-gelben Streifen und der geringen Bauhöhe einfach liebenswert-knuffig.

Einfach jeder, der dorthin kommt, macht seine mehr oder weniger gelun­genen Erinne­rungs­fotos. Man könnte auch einfach nur Studien betreiben, was und wie die Leute so knipsen. Und wir sind da keine Ausnahme!

Idylle am Siel

Nachdem wir in Greetsiel entsorgt haben fahren wir nur noch ein paar Kilometer. Wir lieben es ja, eine Gegend gründlich zu erkunden und nicht nur eine Sehens­wür­digkeit nach der anderen wegzu­gucken. Und heute ist halt unser Deichtag.

Am Leybuchtsiel zwischen Greetsiel und Norddeich kann man wunderbar stehen und kann Richtung Inland auf das Norder Tief blicken, dass sich hier an der Schleuse seeähnlich verbreitert.

Gänse ziehen über uns hinweg

Und wenn man auf den Deich geht, guckt man auf die Marschen, die sich noch weit bis zum Meer erstrecken. Und kann, so wie wir, schon wieder einen dollen Sonnen­un­tergang bestaunen.

Fotograf on fire!

Elli wartet sehnsüchtig darauf, dass das Rudel wieder vollständig ist…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ostfriesland 2019
Driving Home For Christmas

Driving Home For Christmas

Ja, so muss Winter sein! Eisig kalt, klare Luft und Raureif auf den Feldern. Wir sind entzückt! Für unseren letzten Tag hier im Norden kriegen wir noch mal alles geboten, was man sich für einen Wintertag wünschen kann: Warme Bude, schöne Aussicht und die Möglichkeit,...

Nach Fünf im Urwald

Nach Fünf im Urwald

Auch die schönste Glückssträhne endet einmal. Heute morgen begrüßt uns statt des vorhergesagten Sonnenscheins dichter Nebel. Endlich! Sonst hätten wir ja ein völlig falsches Bild von Ostfriesland im Winter bekommen. Denn irgendwie passt dieses trüb-melancholische...

Winter­sonne

Winter­sonne

Heute muss man einfach mal hervorheben, wie toll das Wetter hier gerade ist. Ist sich nix mit Friesennerz - auch der Wetterbericht hat mit seiner angekündigten Bewölkung mal wieder falsch gelegen. Stattdessen blauer Himmel mit strahlender Sonne! Wir lieben diese Zeit...

Ort mit Betriebs­ferien

Ort mit Betriebs­ferien

Wir können uns nicht beschweren - es beginnt schon wieder ein sonniger Tag. Fast schon unheimlich! Nachdem die Hunde gestern deichbedingt nur ein Sparprogramm an Auslauf hatten, soll es heute eine Belohnung geben: In Norddeich gibt es einen Hundestrand! Da soll Toben...

Schiefe Türme

Schiefe Türme

Wir sind wahre Glückspilze! Das Wetter meint es sehr, sehr gut mit uns - vor allem für den November. Kaum Wolken am Himmel und strahlend kaltblau. Ein toller Start in den Tag! Schiefer Turm No. 1 Unser erstes Ziel ist der schiefe Turm von Midlum. Nicht ganz so schick...

260 Zenti­meter unterm Meer

260 Zenti­meter unterm Meer

Wie schön! Es scheint doch tatsächlich die Sonne, nachdem beim Aufstehen noch die Regentropfen aufs MoMo geprasselt sind. Da es immer noch graue Wolken am Himmel hat, kriegen wir zum Frühstück sogar einen Regenbogen spendiert. So kann’s weiter gehen! Ausgestorbenes...

Ärger und Neuland

Ärger und Neuland

Wir betreten Neuland. Für das alte MoMo hatten wir ein Saisonkennzeichen. Mit MoMo II wollen wir rund ums Jahr unterwegs sein. Und wir genießen es sehr, nicht mehr wehmütig im Kalender die Tage bis zum 1. März zu zählen. Eine Reiseziel für einen einwöchigen Kurztrip...