Zu früh gefreut…

Obwohl der Wetterbericht etwas anderes sagt, gibt es erst mal ein sonniges Guten-Morgen. Und auch im Verlauf des Vormittags ist es eher freundlich. Für uns Gelegenheit, weiter zu relaxen und für mich, den Blogeintrag für gestern fertig zu schreiben. Denn unseren schönen Solo-Platz unter dem Baum wollen wir noch für eine weitere Nacht genießen und bleiben einfach hier.Meneham-008.jpg

Meneham-010-Bearbeitet.jpgMeneham-009-Bearbeitet.jpgMeneham-018.jpgAm späten Mittag brechen wir dann aber doch zu einem Strandspaziergang Richtung Westen nach Meneham auf. Wir sind ja nicht zum Vergnügen hier!
Meneham-013.jpgWir gehen den Sentier Cotier entlang und sind mal wieder beeindruckt davon, wie unterschiedlich die gleiche Landschaft je nach Wasserstand und Licht aussehen kann.

An einem Parkplatz stehen ein paar Womos direkt an den Dünen und in Meneham sehen wir uns den ebenfalls sehr schönen Stellplatz an. Da könnte man dann also auch gut stehen. Gut zu wissen!

IMG_4028.jpgMeneham-038.jpgIMG_4027.jpgMeneham ist ein frei zugängliches Freilichtmuseum mit netten Reetdachhäuschen, Restaurant und Künstlerateliers. Wir gönnen uns erst mal Crêpe bzw. Moules Frites, bevor wir den Rest erkunden.

IMG_4029-Bearbeitet.jpgInsbesondere Elli zieht die Aufmerksamkeit auf sich, denn sie hat eine neue Fortbewegungsart für sich entdeckt: Bäuchlings robbend kriecht sie über den Boden und hinterlässt rätselhafte Spuren – so sind bestimmt auch die Kornkreise entstanden!Meneham-063.jpg

Meneham-064.jpgWir sind froh, dass wir zwiebelschalenmäßig gekleidet sind – denn mittlerweile ist die Sonne weg und ein frischer Wind lässt es kühler wirken als das Thermometer uns weis machen will. Gänsehautwetter!Meneham-067-Bearbeitet.jpgunbenannt-001-2.jpg
Den Rückweg nehmen wir dann klassisch über den Strand und genießen die Weite, den Ausblick und die wie verrückt über den Sand rasenden Hunde. Auch bei bewölktem Wetter schön!Meneham-084.jpgMeneham-085.jpgMeneham-107-Bearbeitet.jpgMeneham-115-Bearbeitet.jpgMeneham-134.jpg

IMG_4032.jpgAm Abend gehe ich dann pflichtschuldigst noch mal gucken, ob jemand im Büro ist, um brav den Platz zu bezahlen. Es sollen ja nur 4,50€/Tag sein. Naja, nicht ganz… Denn in der tatsächlich geöffneten Rezeption sitzt eine Omi mit den 2 Enkelinnen und knüpft mir den vollen Tagessatz von 17,44€ ab.

Und da ich ja ehrlich bin, auch gleich noch zweimal…
Im Prospekt, den sie mir strahlend überreicht, steht etwas von „vollem Service“. Nunja, für einen „lost place“ ist das schon eine sehr sportliche Preisansage!

Wir denken etwas wehmütig an den tollen Parkplatz in den Dünen, den wir mittags gesehen haben und buchen auch diese Erfahrung unter „Lehrgeld“ ab. Immerhin gibt es abends dann noch mal kurz feines Licht. Uns gefällt’s hier!
Sunset-015-Bearbeitet.jpgSunset-002-Bearbeitet.jpg

2 Kommentare
  1. Horst sagte:

    Hallo Ihr beiden, musste gerade schmunzeln als ich das Bild mit der Trittleiter und den Blumen sah, sind immer noch die gleichen wie im letzten Sommer, hab das auch abgelichtet. So wie ich das jetzt herausgelesen habe ward ihr nicht auf dem SP in Meneham ?
    Wünsche Euch, dass das Wetter weiterhin angenehm bleibt.
    Weiterhin schöne Erlebnisse.
    Horst

    Antworten
    • Michael sagte:

      Jaja, Horst, streu nur weiter Salz der in unsere Wunden… 😉
      Von den Kosten her wären wir mit deinem Tipp sicherlich besser gefahren mit dem Stellplatz in Meneham. Und nett sah der auch aus…

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.